Überblick

  • Extraktion und Aufreinigung hochwertiger Gesamt-RNA aus kultivierten Zellen in einem 96-Well-Format
  • Effiziente Abscheidung genomischer DNA und anderer Verunreinigungen
  • Keine Zentrifugierung oder Vakuumfiltration erforderlich
  • Ideal für Genexpressions-Anwendungen
  • Unterstützt die manuelle Verarbeitung und vollautomatische Methoden bei Biomek NXP und FXPLab Automation Workstations
  • Durchsatz: Zwei 96-Well-Platten in ungefähr 2.15 Stunden mit dem Biomek FXP

Anwendung: RNA-Extraktion aus kultivierten Zellen
Downstream-Anwendungstechniken: qRT-PCR, Microarray-Analyse

Prozessüberblick

1. Beginn mit kultivierten Zellen oder primären Zellen 2. Lyse-kultivierte Zellen mit Lysepuffer und Proteinase K, Übertragung auf neue Platte 3. Bindung der Gesamt-RNA an paramagnetische Beads 4. Trennung der Beads von Verunreinigungen, Waschung mit Waschpuffer und Ethanol 5. Hinzufügen von DNase zur Digestion genomischer DNA 6. Erneute Bindung von RNA an Beads mit Waschpuffer und Abscheidung von Verunreinigungen 7. Waschung der magnetischen Beads mit 70 % Ethanol zur Abscheidung verbleibender Verunreinigungen 8. Elution der DNA aus magnetischen Partikeln.

Höhere Ausbeute an Nukleinsäure

Die Agencourt RNAdvance Cell v2-Extraktionsmethode erreichte im Vergleich zu den Konkurrenzmethoden RNeasy* und MagneSil* ausgehend von derselben Anzahl Zellen routinemäßig eine höhere RNA-Ausbeute (Abbildung 1)

Abbildung 1. Die Gesamt-RNA von 5x104 HeLa-Zellen wurde mittels des Agencourt RNAdvance Cell v2-Systems, RNeasy-Kits oder MagneSil-Kits isoliert. Die Quantifizierung wurde mittels RiboGreen*-Assay durchgeführt. Agencourt RNAdvance Cell v2 erreichte konsistent eine höhere Ausbeute als die Konkurrenzmethoden RNeasy und MagneSil.

Hochwertige RNA-Aufreinigung

Das Agencourt RNAdvance Cell v2-System wurde hinsichtlich der gesamten RNA-Qualität mit den RNeasy- und MagneSil-Kits verglichen. Eine Analyse der Proben mit dem Agilent* 2100-Bioanalyzer zeigte, dass mittels Agencourt RNAdvance Cell v2 isolierte RNA konsistent höhere RIN-Scores (RNA Integrity Number) als Konkurrenzmethoden aufwies (Abbildung 2). Weitere Informationen zu RIN RNA-Qualitäts-Scores finden Sie in Genomics and Proteomics v.4; Nr. 5, S.14–21.

Abbildung 2.Die RNA-Proben wurden mit dem Agilent Bioanalyzer 2100 RNA NanoChip isoliert. Die Gesamt-RNA wurde aus 5 x 104 HeLa-Zellen mittels (A) Agencourt RNAdvance Cell v2, (B) RNeasy oder (C) MagneSil (Standardprotokolle) isoliert. Die durchschnittliche RNA Integrity Number (RIN), bestimmt mittels Agilent 2100-Bioanalyzer (fünf Replikate der Extraktion, durchgeführt an 5 x 104 HeLa-Zellen pro Kit).

Zusammenfassung

Bei Agencourt RNAdvance Cell v2 handelt es sich um eine einfache, hocheffiziente Methode zur Isolierung und Aufreinigung der Gesamt-RNA aus kultivierten Zellen. Die ausgezeichnete Leistung der Methode liefert hochwertige RNA zur Verwendung in Microarray- oder Echtzeit-PCR-Genexpressionsanwendungen. Mit der Flexibilität für eine manuelle Verarbeitung ebenso wie vollautomatische Verarbeitung in 96-Well-Plattenformaten ermöglicht die paramagnetische bead-basierte Technologie Agencourt SPRI eine effiziente Abscheidung von Verunreinigungen ohne Bedarf nach Filtration oder Zentrifugierung. Agencourt RNAdvance Cell v2 ermöglicht im Vergleich zu anderen verfügbaren RNA-Isolierungs- und Aufreinigungstechnologien eine höhere Gewinnung, bessere Qualität und konsistentere Ergebnisse mittels einer automatischen, selbstständigen Lösung.