Avanti J-HC

Die großvolumige Zentrifuge für biotechnologische Applikationen

Die Avanti® J-HC mit ihrem maximalen Volumen von 9.000 ml und maximalen Zentrifugationskräften von 17.100 x g bietet dem Anwender für diverse biotechnologische Fragestellungen optimale Lösungsansätze. So stehen diverse Rotoren, vom Festwinkelrotor (max. 6L), dem klassischen Ausschwingrotor (max. 9L) oder spezielle Rotoren mit Adaptern für Blutbeutel zur Verfügung. So können in einer Stunde bis zu 36 l Probe prozessiert warden.

Insbesondere die Ausstattung mit einem Barcodereader, das Harvest Liner-System und spezielle Remote-Schnittstellen unterstreichen die flexiblen Einsatzmöglichkeiten im Bereich von biotechnologischen Fragestellungen (z.B. GMP)

In Kombination mit unseren biozertifizierten Rotoren ist sie somit auch ideal für den Umgang mit pathogenen Materialien, aber auch für die Nutzung im Reinraum geeignet.

Technische Dokumente

Wähle ein Modell

Tech Docs Part Number Product Name Max Speed Max g-Force Maximum BioSafe Listenpreis Kaufen
10,000 rpm
| to 17,100.00|x g
1.00|9.00|L
No

-

10,000 rpm
| to 17,100.00|x g
1.00|9.00|L
No

-

10,000 rpm
17,100.00|x g
1.00|9.00|L
No

-

Eigenschaften

Wichtigste Geräteparameter

  • max. Geschwindigkeit: 10.000 min -1
  • max. Schwerefeld: 17.100 x g
  • max. Kapazität von 9.000 ml (Rotor JS-5.0)
  • Max. Wärmeabgabe von 2 KW (6.900 BTU / Stunde)
  • FCKW und chlorfreies Kühlsystem für Temperaturen von -10 °C – 40°C

Innovative, energieeffiziente Antriebstechnologie

  • Patentiertes integriertes Unterdrucksystem (FRS- Friction Reduction System) für bessere Energieeffizienz
  • Ermöglicht eine um bis zu 50% bessere Energiebilanz im Vergleich mit anderen Zentrifugen dieser Klasse (2 KW , 6900 BTU / Stunde)
  • Patentierter SR-Induktionsantrieb (unter Lizenz von Switched Reluctance Drives Limited, UK)
  • Diese technologischen Spitzenleistungen ermöglichen eine umweltfreundliche und energiesparende Zentrifugation, verbunden mit einem Höchstmaß an Sicherheit bei der Zentrifugation.

„BioCertified“-Konzept für optimale biologische Sicherheit

  • Unser Biosafe-Konzept umfasst in der Gesamtheit die 3 Ebenen für die biologische Sicherheit : die Zentrifuge – die Rotoren – die Labware
  • Rotoren besitzen spezielle Verschlußsysteme (z.B. Dual-Locking Lid)
  • Spezielle für BioCertified entwickelte Labware, wie Aerosol-Kannister oder Deckel
  • Verwendung von integrierten HEPA-Filtern in Zentrifugen

Mit diesem Biosafe-Konzept bietet Beckman Coulter dem Zentrifugenanwender eine maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Substanzen bei der Zentrifugation. Entsprechend der DIN EN 61010-2-020 sind alle mit dem Prädikat „ Biosafety“ versehenen Produkte durch eine externe Agentur geprüft worden.

BioCertified Konzept für optimale biologische Sicherheit

Wichtige Applikationen für die Avanti J-HC

  • Biotechnologie: Separierung von Bakterien, Hefen, und Säugerzellen (auch Blutzellen)
  • Blutbanken: Blutkomponentenseparierung, Plasma
  • Proteinfällungen
  • Für weitere spezielle applikative Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter weiterführend mit Informationen gerne zur Verfügung

Wichtige Applikationen für die Avanti J-HC

Spezifikationstabelle

BioSafe No
Acceleration Maximum or Slow
Deceleration Maximum, Slow, Timed (1-10 minutes from 500-0 rpm) or Off
Speed Control |25.00|x <i>g</i>-force control sets speed to nearest ± 50 rpm
Timed Run 1 min to 99 hrs, 59 mins (timed run); Total centrifuge effect (g-seconds) or Continuous hold
Max Capacity Volume Range 1.00|9.00|L
Temperature Range(s) 10°C - 40°C in 1 degree increments

Technische Dokumente

Dokumentation

  • Filter by: