Ausschwing-Rotoren

Ausschwingrotoren zeichnen sich durch eine lange Trennstrecke für gute Bandenseparation, minimale Wandeffekte und eine ausgezeichnete Bandenqualität aus.
Ausschwingrotoren ermöglichen es, dass Röhrchen den Zentrifugationswinkel während der Zentrifugation ändern. Die Zentrifugenbecher (buckets) sind im Stillstand vertikal und im Lauf horizontal angeordnet. Durch diese parallele Geometrie der Zentrifugenbecher wird es der Probe ermöglicht, sich ohne Unterbrechung durch die Dichtegradienten zu bewegen, im Gegensatz zur Festwinkelgeometrie, wo die Probe auf die Wand trifft, was die Trennung beeinträchtigen kann.

Ausschwingrotoren sind ideal zur Trennung großvolumiger Proben bei niedrigen Geschwindigkeiten und besonders hilfreich, wenn Proben in einem zonalen Dichtegradienten aufgelöst werden sollen.