Offline-Analyse


Jeder Gerätehersteller verfügt über Einstellungen, um die Daten für die Anzeige während der Erfassung zu skalieren. Vor der Version FCS 3.1 wurde die Datenskalierung von der Datei gesteuert. Mit der Version FCS 3.1 wird die Datenskalierung nun von der Software, die die Analyse durchführt, gesteuert. Um sicherzustellen, dass die Daten in der Analyse-Software genauso aussehen wie während der Erfassung, müssen die Standardeinstellungen des Geräts angewendet werden. 

FCS enthält ein Schlüsselwort, um das für die Erfassung verwendete Zytometer zu identifizieren. Kaluza Analysis-Software kann dieses Schlüsselwort, $CYT, lesen und Einstellungen anwenden, die die Anzeige von Daten und Informationen steuern. Beim Laden der ersten Datei von einem bestimmten Gerät werden die Einstellungen für dieses Gerät festgelegt. Diese können dann vom Benutzer nach Bedarf verfeinert werden.

Die folgenden Videos zeigen die Verwendung des Offline-Softwarepakets Kaluza Analysis zum Lesen von Dateien aus einer Vielzahl von Geräten und Lieferanten. Die Daten wurden mit Plots und Statistiken verglichen, die in dem nativen Paket erzeugt wurden, was zu einem direkten Vergleich geführt hat, der es gestattet, die Genauigkeit abzuschätzen. 

BD FACSVerse und FACSuite Akquisitionssoftware

CytoFLEX und CytExpert Akquisitionssoftware

BD FACSCelesta und FACSDIVA Akquisitionssoftware

Whitepapers