Integrierte Lösungen für die Zellenlinienentwicklung

Stabile und transiente Zelllinien, die rekombinante Targets wie monoklonale Antikörper, Ionenkanäle und GPCRs exprimieren, werden üblicherweise in Arzneimittelscreenings, Genfunktionsstudien, Zelllinienselektion und Sicherheitsbewertungsstudien verwendet. Das Verfahren zur Entwicklung von Zelllinien beginnt mit der Transfektion ausgewählter Wirtszellen, typischerweise CHO- oder HEK 293-Zellen, mit gewünschten Plasmiden, gefolgt von Screening und Selektion, basierend auf Zellfunktionalität, Ausbeute und/oder Stabilität. Nach deren Auswahl werden die Zelllinien und/oder die von den Zellen produzierten Proteine ​​anhand ihrer Anwendung validiert. Da die manuellen Screening-Methoden zeitaufwendig, arbeitsintensiv und fehleranfällig sind, besteht eine große Nachfrage nach automatisierten Screening-Lösungen mit hohem Durchsatz.

Die Biomek-Workstations von Beckman Coulter bieten eine umfassende Suite von Hochdurchsatz-Automatisierungsplattformen, die leicht integriert werden können, um jeden kritischen Schritt Ihres Zelllinienentwicklungs-Arbeitsablaufs zu erfüllen.

  • Stabile Zellenlinienentwicklung
  • Transiente Zellenlinienentwicklung
Kurzlinks