Antikörper-Engineering: Fusion

Der Fusion-Antikörper-Engineering-Prozess eliminiert den Bedarf nach einer manuell angelegten Myelomzellkultur sowie arbeitsintensive, zeitkritische Medienzusätze durch datengesteuertes und kontrolliertes Prozessmanagement. 

 

Das System verfügt über die SAMI EX-Planungssoftware für eine konsistente Planung von Arbeitsschritten. Darüber hinaus enthält die Konfiguration die Labware-Feeder für eine größere Kapazität, zwei Lagergeräte für die Inkubation bei zwei Temperatureinstellungen sowie einen integrierten Vi-Cell XR-Zellviabilitäts-Analysator und eine Mikrotiterplatten-Zentrifuge für den Medienaustausch.

 

Das unten abgebildete System ist ein Beispiel für einen integrierten Biomek i7-Pipettierroboter, der so konfiguriert ist, dass er den Fusionsprozess und die Auswahl von Hybridomzellen effizient verwaltet. Die Systemkonfiguration kann so geändert werden, dass sie für andere Analysegeräte oder Laborgeräte geeignet ist, die für Ihren spezifischen Arbeitsablauf erforderlich sind.

Dokumentation

Document Title Description Format Size

Antikörper-Engineering